5 wichtige Impfungen für Erwachsene

5 wichtige Impfungen für Erwachsene

Sich selbst und andere vor schweren, teilweise tödlichen Krankheiten schützen

  1. Diphterie/Tetanus/Pertussis/Polio
  2. FSME
  3. Influenza
  4. Pneumokokken
  5. Hepatitis A/B

1. Diphtherie/Tetanus/Pertussis/Polio

Der Klassiker: Dieser 4-fach Boost muss alle 10 Jahre und ab dem 60. Lebensjahr alle 5 Jahre aufgefrischt werden.

Dafür erhält man effektiven und sicheren Schutz gegen:

– Diphtherie: schwere bakterielle, ansteckende Infektionskrankheit. Befällt in erster Linie den Rachen und kann dann auch auf Lunge, Hirn, Nerven, Herzmuskel etc streuen. Verläuft in 10% tödlich, bei Kindern unter 5 Jahren sogar bis zu 40% Letalität.
Tetanus: Wundstarrkrampf wird durch Sporen von Bakterien ausgelöst die nahezu überall vorkommen (Strassenstaub, Gartenerde,etc). Gelangen diese in Wunden kommt es zu krampfartiger Muskelstarre. Letalität: >20%.
Pertussis: Keuchhusten, vor allem für Kinder sehr gefährlich. Bei Erwachsenen kommt es durch diese hoch ansteckende bakterielle Krankheit zu schwerem Husten der mehrere Monate dauern kann.
Polio: Kinderlähmung ist eine durch Viren ausgelöste ansteckende Infektionskrankheit die die Nerven befällt und zu bleibenden schweren Lähmungen führen kann. War bereits fast ausgerottet, leider aufgrund von steigender Impfmüdigkeit jedoch wieder aktuell.

2. FSME

Die Zeckenschutzimpfung wird alle 5 Jahre, ab dem 60. Lebensjahr alle 3 Jahre aufgefrischt.

FSME ist eine durch Zecken übertragbare Viruserkrankung die das Gehirn befällt und hier schwere Entzündungen auslöst.

Führt häufig zu dauerhaften Lähmungen mit bleibenden Funktionseinschränkungen bzw verläuft auch tödlich.

3. Grippeimpfung

Die Influenza-Impfung wird aufgrund ihrer guten Datenlage beinahe weltweit empfohlen. Erkrankungen und Todesfälle durch die Grippe und deren Komplikationen lassen sich durch die Impfung vermeiden.

Grundsätzlich ist die Influenza-Impfung für alle Personen ab dem vollendeten 6. Lebensmonat empfohlen, vor allem aber für Ältere, chronisch Kranke, Personengruppen mit anderen Risikofaktoren und Personal im Gesundheitswesen.

Die beste Zeit für die Influenzaimpfung beginnt Ende Oktober. Die Impfung wird einmalig verabreicht und muss jährlich wiederholt werden.

4. Pneumokokken

Eine durch Bakterien ausgelöste Infektionskrankheit die u.a. eine Lungen oder Hirnhautentzündung auslöst. V.a. für Kinder und ältere Personen gefährlich.

Impfempfehlung: Für alle ab dem 50. Lebensjahr sowie für Risikogruppen mit chronischen Krankheiten. Es sind zwei Impfungen (PCV13 und PPS23) im Abstand von einem Jahr notwendig.

5. Hepatitis A und B

Hepatitis wird durch Viren ausgelöst und befällt die Leber. Es kommt zu Entzündungen, Fibrosen, Leberkrebs und kann auch tödlich verlaufen.
Die Impfung gibt es als Kombinationsimpfung. Nach 2-3 Grundimpfungen erfolgt je Alter Jahre später eine Auffrischung bzw ist auch eine Titerbestimmung möglich die den aktuellen Impfschutz bestimmt.

Check your Impfpass!

Neben diesen Impfungen gibt es noch zahlreiche andere wirksame Impfstoffe gegen schwere Krankheiten. Am besten die Hausärztin / den Hausarzt fragen -> Check your Impfpass!